Die Abschließende Arbeit - selbstständig und praxisorientiert im Team arbeiten

Während der Ausbildung an der Fachschule für Sozialberufe erwerben die Schüler/innen umfassendes Wissen und Kenntnisse in den einzelnen Fachgebieten. Diese Kenntnisse und Fertigkeiten werden besonders relevant, wenn es um das Verfassen der so genannten Abschließenden Arbeit geht. Diese ist vergleichbar mit der Diplomarbeit in den 5-jährigen Ausbildungsgängen und "lebt" davon, dass die Schüler/innen einiges an Praxiserfahrungen vorweisen können. 

Der Startschuss für die Abschlussarbeit erfolgt üblicherweise bereits während des ersten Semesters der zweiten Klasse. Kurz nach Weihnachten sollten sich die Schüler/innen darüber im Klaren sein, welches Thema in welchem Unterrichtsgegenstand sie mit wem gemeinsam erarbeiten wollen. Und auch eine betreuende Lehrkraft gilt es zu finden. 

Für das Gelingen einer Abschließenden Arbeit ist ein hohes Maß an Eigenverantwortung und gewissenhafter Ausführung notwendig. Wer das beherzigt und engagiert dabei ist, wird diese Arbeit sicher gut bewältigen. Die unten angeführten Dokumente tragen außerdem zum Gelingen bei. 

  1. für einen guten Start: der Leitfaden zur Abschließenden Arbeit
  2. "Abschließende Arbeit" - eine Handreichung
  3. Checkliste für Schüler/innen
  4. Begleitprotokoll
  5. die Beurteilungskriterien
  6. Layoutvorlagen
  7. die Terminleiste - gültig für die diesjährige 3.FSB
  8. die Terminleiste - gültig für die diesjährige 2. FSB
  9. Anleitung zur Selbstreflexion bezüglich der Qualitätdder Abschließenden Arbeit
  10. das Antragsformular für die Themeneingabe 2017